World Teen Camp (Deutsche Version)

Ein internationales Ferienlager, das Spracherwerb durch authentisches Lernen und interkulturelle Freundschaften fördert

14.-27. Juli

Kinder und Jugendlichen im Alter von 12 bis 16

Das internationale YMCA World Teen Camp bietet Kindern und Jugendlichen im Alter von 12 bis 16 Jahren die Gelegenheit, auf einzigartige Art und Weise eine Fremdsprache zu erlernen und einen Kulturaustausch zu erleben.  Deutsche und amerikanische Schüler und Schülerinnen wohnen zusammen, lernen zusammen, und verbringen ihre Freizeit zusammen in einem Sommerferienlager, das seinesgleichen sucht. Die Kombination von Unterricht und Freizeitaktivitäten ermöglicht Campern im Tandem ihre Zielsprache zu verbessern und Freundschaften aufzubauen, die das Ferienlager weit überdauern werden.

Indem es den Spaß eines traditionellen Ferienlagers mit den Fähigkeiten verbindet, sich in einer vielfältigen, multilingualen Gemeinschaft zurechtzufinden, bietet das World Teen Camp Ihrem Kind oder Teenager die Möglichkeit,

  • gleichaltrige Muttersprachler der Zielsprache kennenzulernen.
  • lebenslange Freundschaften aufzubauen und Erinnerungen zu schaffen, die während und über das Camp hinaus das Erlernen einer Fremdsprache inspiriert und fördert.
  • im Tandem zu lernen, was Campern beider Sprachen ermöglicht, die Zielsprache zu erlernen und zu üben, und gleichzeitig als Experte ihrer Muttersprache zu fungieren.
  • zwei Sprachen und Kulturen durch authentische Erlebnisse und praktischen Unterricht besser zu verstehen.

Eintauchen in die Fremdsprache

In unserem bilingualen Camp sind ungefähr die Hälfte der TeilnehmerInnen englische MuttersprachlerInnen, die Deutsch lernen; die andere Hälfte sind deutsche MuttersprachlerInnen, die Englisch lernen. Daher sind alle Camper sowohl Lernende als auch Lehrende – sie lernen und üben die Fremdsprache, während sie gleichzeitig als Experten der eigenen Muttersprache fungieren.

Unter der Leitung von geprüften, zweisprachigen LehrerInnen und ebenfalls bilingualen BetreuerInnen werden Camper jeden Tag für die Hälfte des Tages komplett in die Fremdsprache eintauchen. Jeder Camper wird einem Partner bzw. einer Partnerin der jeweils anderen Muttersprache zugeteilt. Die Beiden bilden dann ein Tandem, in dem sie als persönlicher Sprachexperte und Kulturberater agieren. Tandem-Partner arbeiten im Unterricht zusammen und nehmen auch zusammen an allen Freizeitveranstaltungen teil. In ihrer Freizeit wählen Camper die Sprache, in der sie miteinander kommunizieren.

 

Der Alltag in unserem Ferienlager

Ein typischer Camptag beinhaltet viele verschiedene Lern- und Freizeitaktivitäten. Der Sprachunterricht ist praxisorientiert und konzentriert sich auf Sprachkenntnisse, die in anschließenden Freizeitaktivitäten direkt angewandt werden können, z.B. in klassischen Ferienlager-Aktivitäten wie Schwimmen, Bogenschießen, Kajak fahren, Wandern, Klettern, Basteln u.v.m. Tandem-Aktivitäten fördern die Zusammenarbeit mit dem Partner bzw. der Partnerin oder in kleinen Gruppen, um Aufgaben zu lösen, sich Herausforderungen zustellen, und dabei natürlich die Zielsprache zu benutzen.

Das Abendprogramm is eine ganz besondere Zeit, da dann alle unsere internationalen Camper (aus Deutschland, China, Kolumbien und Frankreich) zusammenkommen, um über andere Kulturen zu lernen, freundschaftliche Wettbewerbe auszutragen, zusammenzuarbeiten, und um globales Bewusstsein und Engagement zu fördern. Der folgende Stundenplan zeigt einen typischen Tagesablauf:

8 UhrAufwachen15 UhrNachmittagsaktivität
8:30Frühstück16 UhrTandem-Aktivität
9:15Aufräumen17 Uhr Freizeit
9:45Sprachunterricht18 UhrDinner
10:45Morgenaktivität19 UhrAbendprogramm
12 UhrMittagessen21 UhrLagerfeuer
13 UhrRuhezeit22 UhrKabinentreffen
14 UhrSprachunterricht22.30Licht aus

 

Freundschaften aufbauen

Es ist unser ausdrückliches Ziel, dass alle TeilnehmerInnen das Camp als Tandem-Partner beginnen und es als Freunde verlassen. Alle Aktivitäten sind so konzipiert, dass sie nicht nur den Spracherwerb fördern sondern auch sicherstellen, dass unsere Camper sich gegenseitig bestens kennenlernen. Indem sie gegenseitig ihre aufblühenden Sprachkenntnisse fördern, zusammen Probleme lösen, oder ihre kulturellen Lieblingsaktivitäten teilen, entwickeln Camper eine enge Verbundenheit, die noch lange nach dem letzten Camptag.

Unsere Lehrkräfte

Katrina Bauerlein: Katrina unterrichtet seit mehr als 15 Jahren Deutsch an der Mahopac High School in New York. Sie hat einen Bachelor in Deutsch von der Tufts University und einen Magister in Pädagogik von der Pace University. Als Fulbright-Stipendiatin hat Katrina ein Jahr in Deutschland Englisch unterrichtet und sie reist weiterhin jedes Jahr mit einer Schülergruppe nach Deutschland. Katrina ist auch in der Fortbildung amerikanischer DeutschlehrerInnen tätig. Ihre Hobbys sind Tennis spielen, Reisen und Zeit mir ihrer Tochter zu verbringen.

Brigitte Kahn: Brigitte unterrichtet seit 10 Jahren Deutsch an der Massapequa High School in New York. Sie hat einen Bachelor in Deutsch und Französisch und einen Magister in Pädagogik von der Stony Brook University. Brigitte kommt ursprünglich aus Salzburg und reist jährlich mit ihren Schülern in ihre alte Heimat. Brigitte hält regelmäßig Vorträge über Unterrichtsmethoden auf regionalen und nationalen Lehrertagungen. Ihre Hobbys sind Reisen, Lesen und Ski fahren.

Unser Team

Alle unsere MitarbeiterInnen sind deutsche bzw. englische MuttersprachlerInnen im Alter zwischen 19 und 22 Jahren und sprechen die jeweils andere Sprache fließend. Die meisten von ihnen studieren Fremdsprachen und Pädagogik. Alle sind erfahren, verantwortungsbewusst, einfühlsam und engagiert. Neben dem Sprachunterricht sind unsere MitarbeiterInnen auch in anderen Bereichen ausgebildet, wie z. B. Gruppenleitung oder Erste Hilfe.

 

Unterbringung

Jedes unserer traditionellen Wohnheime ist ein anderes „Dorf“: Deutschland, Frankreich, Kolumbien und China. Im deutschen Dorf wohnen Camper in Zehnergruppen, fünf Deutsche und fünf AmerikanerInnen. Dazu kommen zwei BetreuerInnen pro Schlafraum. Jedes Wohnheim verfügt über ein gemütliches Gemeinschaftszimmer mit Kamin und einer Terrasse mit Seeblick.

 

Verpflegung

Alle Mahlzeiten werden täglich mit frischen Zutaten von unserem Küchenpersonal zubereitet und beinhalten vor allem frisches Obst und Gemüse, Vollkornbrot und -nudeln, transfettsäurearme Zutaten und mageres Fleisch. So oft wie möglich werden traditionelle Gerichte aus den verschiedenen Kulturen zubereitet, die in unserem Camp vertreten sind. In unserer Küche werden keine Nüsse verarbeitet und wir kommen speziellen Ernährungsbedürfnissen gerne entgegen.

 

Lage

Unser Camp liegt 138 Kilometer nordwestlich von New York City, zwischen der Delaware Wasserlücke und den Catskills.